Pro-Vernunft.de

 

Leserbrief zum Bericht im KA vom 23.7. Krankenhaus fühlt sich alleingelassen

In dem Bericht über die Befürchtungen der Krankenhausleitung erklärt der Verwaltungsdirektor des Mathildenhospitals, Winfried Lutter, dass seine Einrichtung sich in Sachen Erstaufnahmeeinrichtung von den politischen Gremien in Büdingen alleingelassen fühlt. Wie die Politik in Büdingen mit diesem Thema umgeht, konnte er allerdings schon am 13.7. im Kreisanzeiger lesen, als Kreistagsabgeordnete und Mitglied der Büdinger Stadtverordnetenversammlung Sylvia Klein (Grüne) während einer Demonstration der Antifa BI folgende Aussage machte: „ Ich war als Stadtverordnete noch nie so stolz wie in jener Zeit, als wir so schnell und reibungslos die Erstaufnahmeeinrichtung durchgewunken haben“. Also Herr Lutter, was erwarten Sie?

Reiner Hornung

Limesstraße 29

63654 Büdingen / Calbach

 

Pro Vernunft